Urne in der KapelleFeuerbestattung... ist eine immer öfter genutzte BeisetzungsformSarg vor einer KircheErdbestattung... ist die traditionelle Art der BeerdigungAnsicht von einem Kolumbarim und Ascheverstreuung auf einem StreufeldSonderbestattungen... sind Ascheverstreuung, Kolumbarium und vieles mehr."

Bestattungen Merten - Werwolf 19 - 42651 Solingen - Telefon: 0212 / 592744

Wichtige Unterlagen für die Abmeldung eines Verstorbenen

Wichtige Unterlagen im Überblick

Im Rahmen der, in NRW und anderen Bundesländern, gesetzlichen Bestimmungen braucht der Bestatter diverse Unterlagen, die die Angehörigen zur Verfügung stellen müssen. In vielen Sterbefällen ist es nicht möglich die benötigten Papiere in der Wohnung des Verstorbenen zu finden oder der Zugang zur Wohnung ist auf Grund von Versiegelung durch die Polizei oder anderen Gründen nicht möglich. Ist das der Fall, sprechen Sie mit Bestattungen Merten in Solingen, wir verschaffen uns einen Überblick und können für die meisten Unterlagen Ersatz beschaffen. Hierzu brachen wir die Angabe des Geburtsorts, des Heiratsortes und / oder den Sterbeort des Ehegatten. Bei dem Trauergespräch zwischen Bestatter und Angehörigen sichten wir auch bereigestellte Akten um die passenden Papiere entgegen nehmen zu können.


Unterlagen die zur durchführung der Bestattung nötig sind.

  • Totenschein oder Leichenschauschein
    (wenn der Arzt oder das Krankenhaus Ihnen diesen bereits ausgehändigt hat)
  • Personalausweis und Reisepass soweit noch vorhanden
  • Geburtsurkunde bei Ledigen (wenn der oder die Verstorbene nie verheiratet war)
  • Heiratsurkunde, Stammbuch oder das Familienbuch  (wenn der oder die Verstorbene verheiratet war)
  • Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten oder das Familienstammbuch (falls verwitwet)
  • Scheidungsurteil mit Rechtskraft oder Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk
    (wenn der oder die Verstorbene geschieden war)
  • Versichertenkarte der Krankenkasse

Nicht zurück bekommen werden Sie die Versichertenkarte der Krankenkasse diese geht zurück an die Kasse, den Totenschein oder Leichenschauschein diese gehen an das zuständige Gesundheitsamt. Der Personalausweis und / oder  Reisepass werden im Regelfall durch das Standesamt eingezogen, gegebenen falles ist es möglich einen alten Ausweis entwertet zurück zu erhalten, sprechen Sie uns darauf an. Alle anderen Unterlagen erhalten Sie von Bestattungen Merten nach der Erledigung der Formalitäten zurück.


Optionale Unterlagen

  • Rentennummer für die Altersrente sowie, wenn vorhanden, Witwenrentennummer (siehe Rentenbescheid)
  • Versicherungsverträge von Lebens- oder Sterbeversicherungen (falls vorhanden)
  • Graburkunde vom Friedhof (falls schon ein Grab vorhanden ist)

Wenn wir für Sie Lebensversicherungen oder Sterbeversicherungen abrechnen muss der original Versicherungsschein an die Versicherung gesand werden. Wir kopieren diesen für unsere Akte. Auf Wunsch können wir Ihnen eine Kopie aushändigen.


Rentenantrag

Die Rentenabmeldung oder die Beantragung der so genannten Dreimonatsrente wird im Regelfall durch das Beerdigungsinstitut ausgeführt. Die Hinterbliebenenrente muss bei dem zuständigen Rentenamt durch die Witwe oder den Witwer persönlich beantragt werden. Ein Merkblatt zum Rentenantrag können Sie im Trauergespräch von uns erhalten.


Beschaffung von Unterlagen

Der Standesbeamte des Sterbeortes benötigt zur Ausstellung der Sterbeurkunden einen Nachweis des Personenstandes des Verstorbenen. Sollte das hierfür nötige Stamm.- oder Famielienbuch nicht vorhanden sein kümmern wir uns um Ersatz bei dem zuständigen Standesamt. Hierfür fallen Gebühren bei den Behörden an.


Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Sozial Media

Moderne Kommunikation ist uns Wichtig. Deshalb sind wir für Sie auf verschiedenen Platformen vertreten. Wenn Ihnen Bestattungen Merten gefällt "Teilen" Sie diese Seite.