Urne in der KapelleFeuerbestattung... ist eine immer öfter genutzte BeisetzungsformSarg vor einer KircheErdbestattung... ist die traditionelle Art der BeerdigungAnsicht von einem Kolumbarim und Ascheverstreuung auf einem StreufeldSonderbestattungen... sind Ascheverstreuung, Kolumbarium und vieles mehr."

Bestattungen Merten - Werwolf 19 - 42651 Solingen - Telefon: 0212 / 592744

Baumbestattung bei Bestattungen Merten in Solingen

Der Baum - an der Wurzel beigesetzt

Eine weitere Bestattungsform ist die Baumbestattung. Dabei wird die Urne eines Verstorbenen im Wurzelbereich eines Baumes bestattet. Der Baum ist Grab und Grabmal, er nimmt die Asche mit seinen Wurzeln auf, als Sinnbild des Lebens über den Tod hinaus. Die Grabpflege übernimmt dabei die Natur. Voraussetzung für eine Baumbestattung ist die vorherige Kremation bzw. Einäscherung, da immer eine Urne im Wurzelbereich eines Baumes in die Erde eingebracht wird. Sargbeisetzungen können, aus Gründen des Trinkwasserschutzes und der platzvehältnisse im Wurzelbereich eines Baumes, nicht an einem Baum oder in einem Begräbniswald bzw. Friedwäldern beigesetzt werden. Oft wird hierzu eine spezielle, besonders leicht abbaubare „Bio-Urne“ verwendet. Die Natürlichkeit des Waldes bleibt erhalten, der Begräbnisplatz ist von außen nicht erkennbar. Die Angehörigen können sich einen Baum aussuchen und eine kleine Tafel an diesem anbringen. Oder die Urne an einem Gemeinschaftsbaum  beisetzen lassen. In Solingen bieten die städtischen Friedhöfe eine Auswahl an Möglichkeiten zu einer Bestattung an einem Baum.

Immer wieder hören wir im persönlichen Gespräch mit unseren Kunden das sie in einen "Friedwald" wollen, durch ausführliche Beratung stellt sich schnell heraus das an einem Baum bestattet werden soll und nicht in einem "Friedwald". Auch wir Arbeiten mit der Firma "Friedwald" zusammen, die Grabstellen im Begräbniswäldern, wie auf einem Friedhof, verpachtet. Die Pachtzeit beträgt, je nach Friedhof, bis zu 99 Jahre. Im Radius der Baumfläche (1,50 m) können die Urnen beigesetzt werden. Trauerzeremonien können in allen gewohnten Formen durchgeführt oder ganz individuell gestaltet werden. Ein Baumgrab ist unabhängig vom Wohnort zu erwerben.

Bei Baumgrabstätten, muss die Ruhestätte nicht von Angehörigen gepflegt werden, aber es existiert dennoch ein Ort, an dem der Verstorbene „besucht“ werden kann und der damit auch der Trauerarbeit dient. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass die Beisetzungsorte für Baumbestattungen häufig außerhalb gelegen und nur über Waldwege zu erreichen sind, was insbesondere im Alter vielen Menschen eine Besuch der Grabstelle erschwert.

Die Kosten für eine Baumgrabstelle sind von den Träger der Begräbnisstätte abhängig und können sich stark schwanken.

Der Solinger Bestatter, Bestattungen Merten berät Sie gerne über die inzwischen umfangreichen Möglichkeiten der Baumbestattung oder Friedwaldbestattung.

 


Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Sozial Media

Moderne Kommunikation ist uns Wichtig. Deshalb sind wir für Sie auf verschiedenen Platformen vertreten. Wenn Ihnen Bestattungen Merten gefällt "Teilen" Sie diese Seite.