Bestattungen Merten - Telefon: 0212 / 592744

* Büro & Besprechung » Brühler Str. 142, 42657 Solingen
* Ausstellung » Werwolf 19, 42651 Solingen

Das Aschestreufeld als Möglichkeit

Aschestreufeld bei einer Verstreuung

Auf einigen Friedhöfen gibt es die Möglichkeit die Asche des Verstorbenen in ein Aschestreufeld oder eine Aschestreuwiese einzubingen. Hierbei wird die Asche ähnlich der Almwiesenbestattung auf einem bepflanztem Beet oder auf einer Wiese verstreut. Hierfür ist keine Zierurne erforderlich weil die Asche, wie auf unserem Bild zu sehen nicht begraben sondern der Natur übergeben wird. Der Träger bringt die sterblichen Überreste würdevoll in leicht gebückter Haltung aus. Dies kann im Beisein der Angehörigen oder in einem anonymen Rahmen geschehen. Selbstverständlich sind die üblichen Traditionen der Bestattung, bei nicht anonymen Bestattungen, nicht ausgeschlossen und können im gesamten Umfang mit uns geplant werden. Von der Trauerfeier in der Kapelle mit Redner oder Pfarrer bis hin zu Trauerfloristik und Traueranzeige in der Tageszeitung sowie Trauerdruck. Ihren Wünschen ist auch bei dieser Bestattungsform kaum eine Grenze gesetzt. Gerne Informieren wir Sie über die Beisetzung auf einem Aschestreufeld, sprechen Sie uns an.

Auf dem Aschestreufeld wird nicht gekennzeichnet, wer und wo beigesetzt worden ist. Das heist für Sie das die Beisetzung auf einem Streufeld teilanonyn ist. Grabmale und bauliche Anlagen sind nicht zugelassen, also kein Grabstein und auch keine Grabplatte. Trauerfloristik soll nur an den dafür vorgesehenen Plätzen abgelegt werden und nicht auf der Streufläche selber, die Friedhöfe haben in der Regel eine Gedenkstelle eingerichtet an der Blumen abgelegt werden dürfen. Des Weiteren ist die Beisetzungsfläche für Angehörige pflegefrei.  Außerhalb von Friedhöfen ist diese Bestattungsform mit dem Bestattungsgesetz NRW nicht vereinbar, denn es muss durch den Friedhof ein Nachweis über die vollzogene Beisetzung der Asche erbracht werden.

Diese eher seltene Beisetzungsart kommt nur dem Wunsch des Verstorbenen nach, in freier Natur verstreut zuwerden. Um diese Bestattung vollziehen zu können bedarf es des handschriftlichen oder notariellen Testaments des Verstorbenen und kann nicht von den Angehörigen verfügt werden. Im Gegensatz zu der normalen Feuerbestattung mit ihren Vasetten der Beisetzung oder der Seebestattung. Daher ist hier eine Bestattungsvorsorge sinnvoll. Sprechen Sie uns an wir können Sie unterstützen auch alternative Lösungen zu finden um den persönlichen Wunsch des Verstorbenen umzusetzen. Meistens muss der Umsetzung des persönlichen Wunsches eine Einäscherung im Ausland vorausgehen, wenn die Asche nicht auf einen Friedhof soll.

Wenn Sie den Wunsch haben diese Bestattungsform zu nutzen, sprechen Sie Bestattungen Merten in Solingen an. Der Bestatter wird Ihnen die Möglichkeiten mitteilen.

Sozial Media

Unsere Sozial Media Kanäle

FacebookYoutube

Moderne Kommunikation ist uns Wichtig. Deshalb sind wir für Sie auf verschiedenen Platformen vertreten. Wenn Ihnen Bestattungen Merten gefällt "Teilen" Sie diese Seite.

Postanschrift:

Bestattungen Merten
Brühler Straße 142
42657 Solingen

Ausstellung:

Bestattungen Merten
Werwolf 19
42651 Solingen

Büro & Besprechungen:

Bestattungen Merten
Brühler Straße 142
42657 Solingen

Geschäftszeiten:

Mo. - Fr.: 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung
24/7 Notdienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen